in Beziehung sein

 

Nirgenwo erfahren wir uns selbst so intensiv wie in unseren Beziehungen und in unserer Sexualität. Beide wirken sich  unmittelbar auf unsere Lebensfreude, unser Selbstvertrauen und unsere Gesundheit aus.

 

Probleme, die in der Sexualität auftreten, sind meist keine Körperprobleme, sondern Einschränkungen, die durch störende Vorstellungen, hemmende Ängste oder un-

zweckmäßiges Verhalten entstehen. Sie führen dazu, dass wir unzureichend mit uns selbst in Kontakt kommen und nicht offen für das Geschehen sind. Eine ungestörte Verbindung mit unserer eigenen Lebendigkeit ist jedoch Voraussetzung, um in unserer Sexualität sowie im Alltag mit Anderen in lebendiger Weise in Beziehung sein zu können.

Wenn wir lernen feiner wahrzunehmen und uns an unserem Erleben zu orientieren, statt unseren Gewohnheiten zu folgen, können unsere Möglichkeiten freier ins Spielen kommen. Statt routiniert zu handeln können wir uns von lebendigem Geschehen überraschen lassen und uns unseren Beziehungen, unserer Sexualität und dem Leben öffnen.

 

Persönliche Entfaltung in Einzel- und Paararbeit

Voraussetzungen erarbeiten für lebendiges In-Beziehung-Sein und eine erfüllende Sexualität

  • Wahrnehmung und Erlebnisfähigkeit  verfeinern
  • Im eigenen Körper lebendig werden
  • Bei sich sein, einander begegnen, miteinander erleben
  • Begegnung als kreatives Wechselspiel erfahren

© Silvia Hoffmann 2015 | Impressum | Kontakt